Über uns

Geri Winkler wurde am 13. April 1956 in Wien Döbling geboren. Schon in der Volksschule fiel er durch außergewöhnliche mathematische Begabung auf und er entdeckte sehr bald die Welt am Globus. Im Teenager Alter begeisterte er sich für Fußball und Wandern, vor allem als seine Familie die Sommermonate regelmäßig in Unterach am Attersee verbrachte. Hier erwachte auch die Liebe zur Natur, die ihn Zeit seines Lebens nicht mehr losließ.

Er studierte an der Universität Wien Mathematik, Deutsch und Französisch für das Lehramt. Ehrenamtlich engagierte er sich in der Johanniter Unfall-Hilfe. 1981 begründete er dort den Bereich der Hauskrankenpflege und leitete diese für mehrere Jahre.

Ab 1984 arbeitete Geri Winkler als Lehrer für Mathematik in Wien. Im September 1984 wurde bei ihm Diabetes mellitus Typ 1 diagnostiziert, das heißt, er muss regelmäßig Insulin spritzen, um zu überleben. Dennoch hat er seine Reisetätigkeit in entlegene Gebiete der Welt und das Bergsteigen nicht aufgegeben.

Im April 1987 nahm er erstmals am Wien-Marathon teil, es war eines der ersten Male, dass ein Diabetiker erfolgreich einen Marathon bestritt. Auch in anderen Sportarten setzte er neue Akzente für Diabetiker. 1991 erwarb er den Sonderpilotenschein für Paragleiten, 1992 die Tauchlizenz.

Er bestieg als erster Wiener und weltweit als erster Diabetiker den Mount Everest. Seit dem erfolgreichen Gipfelsieg arbeitet Geri Winkler als Vortragender, Schriftsteller und Journalist.

Sein Sohn Markus kam 1987 zur Welt.

Seit 2012 ist er mit Sylvia Alfery verheiratet.

Auf den Bergen der Welt (Auszug)

Datum
Gipfel
Höhe
Land
Anmerkung
1985 Chimborazo 6310m Ecuador  
1994 Muztagh Ata 7546m VR China  
1999 Huascaran 6768m Peru  
2001 Elbrus 5642m Russland Mit Thomas Knob, (Seven Summits)
2001 Pik Lenin 7134m Kirgisien  
2003 Ojos del Salado 6893m Chile  
2003 Aconcagua 6959m Argentinien (Seven Summits)
2004 Mount Vinson 4892m Antarktis Internationale Antarktis-Expedition, (Seven Summits)
2003 Shisha Pangma 8046m Tibet Wetterbedingter Abbruch auf 7500m
2006 Mount Everest 8850m Nepal (Seven Summits)
2006 Kilimandscharo 5895m Tansania Machame - Mweka Route, mit Sylvia Alfery, (Seven Summits)
2007 Carstensz Pyramide 4884m Neuguinea (Seven Summits)
2008 Denali 6194m Alaska/USA Abschluss der Seven Summits, erster Diabetiker auf den Seven Summits
2009 Cho Oyu 8201m Tibet/VR China  
2010 Ritacuba Blanco 5410m Kolumbien Mit Sylvia Alfery
2010 Pico Bolivar 4989m Venezuela  
2012 Margherita Peak 5109m Uganda Mit Stefan Peer
2013 Begehung des Campo de Hielo Norte
(Patagonisches Inlandeis)
>2000m Chile Mit Markus Kirschner, Stefan Peer, Martin Brack und Günter Hansinger
2015 Gunnbjørn Fjeld 3694m Grönland Erstbesteigung durch die Westwand mit Stefan Peer, Elke Bolduan und Achim Bamberger

Geri Winkler bestieg unzählige Gipfel in den Alpen und insgesamt mehr als 50 Berge mit einer Höhe von über 5000 Metern. In 86 der 193 UN-Staaten hat er auch den höchsten Gipfel des Landes bestiegen.

Besondere Beachtung fand sein Gipfelerfolg am Mount Everest. Er startete seine Besteigung am 15. Oktober 2005 am Ufer des Toten Meeres in Jordanien, dem tiefsten, erreichbaren Ort der Erde. Knapp 8100 km legte er mit seinem Fahrrad auf der Strecke von Jordanien, über Syrien, die Türkei, den Iran, Pakistan und Indien bis ins Dorf Jiri in Nepal zurück, wo er seine Besteigung zu Fuß bis in die Everest-Region fortsetzte. Dort schloss er sich einer amerikanischen Expedition an, mit der er am 20. Mai 2006 den Gipfel erreichte. Damit wurde der größte Anstieg, der auf dieser Welt möglich ist, gemeistert - 9270m vom Ausgangspunkt, dem Toten Meer auf 420m unter dem Meeresspiegel. Tatsächlich mussten natürlich weit mehr Höhenmeter vom Toten Meer bis zum Gipfel des Mount Everest überwunden werden, ungefähr 78 000m im Aufstieg.

Reisen (Auszug)

Geri Winkler begann sein Reiseleben im Alter von 17 Jahren als Autostopper und mit Interrail. Erst nach dem Abschluss seines Studiums konnte er sich Fernreisen leisten, die er bis heute stets als Rucksackreisen mit kleinem Budget und unter einfachen Lebensbedingungen durchführt.

1983
erste Fernreise: Sri Lanka, Indien, Nepal (Trekking Annapurna Circuit), Myanmar, Thailand, Malaysia
1984
7-monatige Weltreise mit den Schwerpunkten Nepal und Neuguinea
1985
Peru und Ecuador, Inka-Trail und Besteigung der Sechstausender Chachani und Chimborazo sowie des Cotopaxi
1987
Westafrika (Elfenbeinküste, Burkina Faso)
1988
Überschreitung des indischen Himalaya zu Fuß auf einer seit Jahrzehnten nicht mehr begangenen Route
1989
mehrere Staaten in Ostafrika; Solo-Trekking durch die Süd-Sahara (Hoggar, Algerien)
1990
Durchquerung der Insel Palawan (Philippinen) auf einer neuen Route
1992
Trekking durch das Bergland Irian Jayas (heute Provinz Papua, Indonesien). Erstbegehung des oberen Kemabutales.
Begegnung mit den steinzeitlich lebenden Völkern der Moni, Yali und Nalcha
1993
Mexiko, Guatemala, El Salvador, Honduras, Besteigung der drei Fünftausender Mexikos
1995
Vanuatu und Salomon Inseln, Dschungel-Trekking im Südsee-Staat Vanuatu (Malekula und Pentecost), längere Aufenthalte bei den steinzeitlich lebenden Völkern der "Small Nambas" und den Menschen von Bunlap
1996
Südliches Afrika (Südafrika, Botswana, Simbabwe, Sambia, Namibia, Swasiland)
1997
Äthiopien und Eritrea
1998
Argentinien, Brasilien, Paraguay, Bolivien. Chile - Besteigung des Huayna Potosi (6094m)
1999
Peru - Trekking in der Cordillera Blanca und Besteigung des Huascaran, verschiedene Karibik-Inseln
2000
Trekking in Tibet, Versuch einer Besteigung des Cho Oyu
2001
Südostasien und Westafrika, Russland und Kirgistan
2002
Radtrekking Baltikum, Finnland, Faröer-Inseln, Island
2002
Reise nach Guyana, Surinam, mehrere Karibik-Inseln und Zentralamerika
2003
Trekking in Nepal (Langtang-Gosainkund-Helambu), Kapverdische Inseln, Radtrekking in Schottland
2004
Teilnahme an einer internationalen Antarktis-Expedition (Mount Vinson), Trekking in Patagonien
2005/2006
Rad-Reise von Jordanien nach Jiri in Nepal, danach Trekking von Jiri in das Khumbu-Gebiet mit Besteigung des Mt. Everest
2006
Ostafrika (Kenia, Tansania, Malawi) mit Besteigung des Kilimandscharo, Oman und Vereinigte Arabische Emirate
2007
Trekking in der indonesischen Provinz Papua (Korowai, Dani), Borneo, Singapur, Australien
2008
Mit Sylvia Alfery Durchquerung der Sahara mit dem Fahrrad von Agadir in den Senegal, danach mehrere Staaten in Westafrika
2008
Reise durch Zentralasien (Tadschikistan, Kirgistan, Usbekistan) und Afghanistan; Äthiopien und Dschibuti
2009
Soqotra/Jemen, Aufenthalt in Neuseeland und der Südsee, Bhutan mit Jomolhari-Trekking, Bangladesh
2010
Reise mit ausgedehnten Trekking- und Bergtouren in Ecuador, Kolumbien und Venezuela; Jordanien
2011
Verschiedene Destinationen in der Karibik und in Zentralamerika; Indonesien, mehrere Staaten der Südsee
2012
Ostanatolien mit Mount Ararat, Iran mit Demavand, Turkmenistan, Aserbaidschan
2013
Reise durch Ostasien; Heimreise mit der Transsibirischen Eisenbahn (ausgedehnte Aufenthalte in der Mongolei, Russland, Belarus)
2014
Mehrere Staaten im südlichen Afrika und afrikanische Inseln des Indischen Ozeans
2015
Kamerun und Äquatorialguinea, Karibik (Kuba, Haiti, Dominikanische Republik), Armenien, Georgien
2016
Mehrere Staaten in Westafrika, Nordost-Afrika, Saudi Arabien, Irak
2017
Libyen, Sudan und mehrere Zentralafrikanische Staaten

Mit der Einreise in Angola am 5. Oktober 2017 hat Geri Winkler alle 193 UN-Mitgliedsstaaten besucht. Er ist damit der einzige Mensch der Welt, der sowohl die Seven Summits bestiegen als auch alle Länder bereist hat.

Darüber hinaus hat er u.a. auch die Antarktis, Grönland, die Faröer-Inseln, Taiwan, den Kosovo, den Vatikan, Palästina, Transnistrien, Abchasien und Berg-Karabach und die Westsahara bereist.





Impressum
Copyright © 2010 Geri Winkler & Sylvia Alfery
All Rights Reserved.